Antwort auf: Vermischtes

#7165
Klemens Maya
Verwalter

https://www.sueddeutsche.de/bayern/bamf-freilassing-halle-bewachung-1.4315692

4. Februar 2019, 18:43 Uhr
Asylpolitik
2,5 Millionen Euro für die Bewachung einer Halle voll leerer Betten

Das Bamf ließ in Freilassing eine „Bearbeitungsstraße“ für mehrere Hundert Migranten pro Tag aufbauen, die niemals ausgelastet war.
Im vergangenen Jahr haben die Bundespolizei und das Bamf dort nur 233 Migranten registriert.
Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat Vorermittlungen aufgenommen, weil das Bamf für den Umbau 730 000 Euro ausgegeben hat – ohne einen festen Mietvertrag zu haben.

Von Matthias Köpf, Freilassing

    Als nicht registrierter Nutzer haben Sie die Möglichkeit, Angebote und Gesuche über folgendes Kontaktformular an uns zu senden.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Worum geht es?

    Ihre Nachricht