Sprachunterricht

Auf dieser Seite finden Sie Tipps und Material für Deutschkurse der Helfer vor Ort. Viele Ressourcen aus dem Internet gibt es auf der Seite Deutsch lernen im Internet.


Sprachkurse sind für die meisten Asylbewerber gesetzlich nicht vorgesehen. Erst anerkannte Flüchtlinge sind verpflichtet, an einem „Integrationskurs“ teilzunehmen. Um in der oft langen Zeit während des Asylverfahrens schon Deutschkurse zu ermöglichen, springen Ehrenamtliche ein.

Deutschkurse anbieten

Es wäre wichtig, regelmäßig Kurse anzubieten, so oft wie möglich.
Idealerweise geben ausgebildete Sprachenlehrer die Deutschkurse. Man muss aber kein Lehrer sein, um einfaches Deutsch zu vermitteln. Vokabeln können ganz anschaulich beigebracht werden, Bildwörterbücher sind sehr hilfreich. Grammatik ist vor allem Übungssache.

Ein neutraler Ort außerhalb der Unterkunft (z.B. Pfarrheim, Gemeindesaal) kann helfen, dass die Kurse in Ruhe stattfinden können.

Die Bildung der Flüchtlinge ist sehr verschieden, von Analphabeten bis zu Studierten. Viele können schon Englisch oder eine andere europäische Sprache.

Die Motivation, Deutsch zu lernen ist am Anfang erfahrungsgemäß sehr hoch. Allerdings kann manchmal das Engagement auch bald nachlassen, aus verschiedensten Gründen.

Jedes Gespräch auf Deutsch hilft! Der passive Wortschatz wird durch zuhören und lesen immer größer, der aktive Wortschatz kommt dann von alleine. Fehler sollten möglichst immer sofort korrigiert werden, denn wenn sich ein Fehler fest eingeprägt hat („Fossilisierung“), wird man ihn nicht mehr los.

Zuschuss

Über die „lagfa“ (Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligen-Agenturen) gibt es einen Zuschuss von 500 Euro für Material (Bücher, Hefte, Schreibzeug).
Bedingung: mindestens 50 Unterrichtseinheiten, mindestens 2 UE mit 45 Minuten pro Woche, mindestens 5 erwachsene Teilnehmer/innen.
Infos und Anmeldeformular:
Projektseite der lagfa
Vereinbarung über die Durchführung ehrenamtlich/freiwillig organisierter Sprachkurse für Asylbewerber/Flüchtlinge 2015/16

Einstufungstests

http://www.hueber.de/seite/pg_einstufung_online_sri
Tests zu den Büchern aus dem Hueber Verlag, online und als PDF.

http://einstufungstests.klett-sprachen.de/einstufung/index.php?questname=dafleicht&questclass=A1
Test zum Buch „DaF leicht A1“ vom Klett Verlag. Weitere Tests von Klett (A1–B1)

http://www.goethe.de/cgi-bin/einstufungstest/einstufungstest.pl
Allgemeiner Einstufungstest des Goethe-Instituts

http://einstufungstest.dw.de/
Ausführlicher Einstufungstest von der Deutschen Welle (Registrierung nötig)

Bücher und Materialien

Bücher

Welche Bücher verwenden die Kurse meistens? Was hat sich bewährt, was eher nicht?

Übersicht über das Angebot der Verlage

Alphabetisierungskurse

Vorkurse

Kursbücher A1

  • Hueber: Schritte plus, Menschen, …
  • Cornelsen: Pluspunkt Deutsch, Ja genau!, …
  • Klett: DaF kompakt, Aussichten, Netzwerk, …

Kursbücher speziell für Flüchtlinge

Wörterbücher

  • ?

Bildwörterbücher

  • Hueber: Erste Hilfe Deutsch Bildwörterbuch. Grundwortschatz 500 Wörter, mit Übersetzungen in Arabisch, Farsi, Englisch und Französisch. 8 Euro
  • Hueber: Bildwörterbuch Deutsch. Die ersten 1000 Wörter in Bildern erklärt (Niveau A1). 16 Euro
  • Dorling Kindersley: Visuelles Wörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 10 Euro
  • PONS: Bildwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 10 Euro
  • Duden: Bildwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 18,95 Euro
  • Veritas (Österreich): Findefix Bildwörterbuch Deutsch, Englisch, Arabisch, Kurdisch, Farsi
    Kostenlos zum Download und Ausdrucken
    http://findefix.veritas.at
  • Babadada.com – kostenloses Bildwörterbuch in sehr vielen Sprachen, auch z.B. Somali und Tigrinya. Die einzelnen Themengebiete können als PDF heruntergeladen werden und dann auch „offline“ verwendet werden.

Sprachtafel / Lernposter

Grammatik

  • PONS: Grammatik in BIldern, Deutsch als Fremdsprache. Guter Überblick der Grammatik zur Wiederauffrischung der deutschen Grammatik für Lehrer oder für fortgeschrittene Lernende.
  • PONS: Grammatik kurz & bündig, Deutsch als Fremdsprache. Sehr komprimiertes Grammatikbuch zum Nachschlagen. Weniger geignet zum neu lernen.

Sprachführer

In der Reihe „Kauderwelsch“ vom Reise Know-How Verlag sind Sprachführer auch für exotischere Sprachen erschienen. Die Bücher richten sich hauptsächlich an deutsche Touristen, man kann sie aber auch für die bessere Verständigung von Helfern und Flüchtlingen brauchen.

In einer Aktion bis Ende Januar 2016 wurden einige Bücher für Asyl-Helfer kostenlos als Download angeboten. Als e-book sind die Sprachführer noch bis Ende August für einen reduzierten Preis zu haben. Die Sprachen sind: Palästinensisch-Syrisch-Arabisch, Irakisch-Arabisch, Libysch-Arabisch, Dari für Afghanistan, Paschto für Afghanistan & Pakistan, Kosovo-Albanisch, Bosnisch, Romani, Kurdisch

https://www.reise-know-how.de/verlag/reise-know-how-verlag-hilft-helfern-kommunikation-fluechtlingen-44346

Arbeitsblätter / Materialien

Material für Kinder

Konzeptuelles, Ideen

Computerprogramme

  • Herr Wimmer aus Aichach hat ein Programm geschrieben, mit dem am Laptop Deutsch geübt werden kann. Es wird auch mit Audioaufnahmen gearbeitet, d.h. der Benutzer kann seine Aussprache überprüfen. Das Programm ist modular und flexibel, es können beliebig neue Lektionen erstellt werden. Das Programm läuft unter Linux. Kontakt über das Forum oder über das Kontaktformular.
  • „Anki“ ist eine Lernkartei-Software (Open Source) für Desktop (Linux, OSX, Windows), Android und iOS. Damit kann man Vokabeln pauken: wenn man die Antwort noch nicht weiß, kommt die Frage bald wieder zur Wiederholung dran, wenn man die Antwort sicher weiß, erst später.
    https://apps.ankiweb.net/
    https://ankiweb.net/about (Web-Version)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anki (Wikipedia Infos)
    Die Kartendecks können von Usern erstellt werden, und auch weitergegeben werden. Hier sind Karten für Deutsch:
    https://ankiweb.net/shared/decks/deutsch
    https://ankiweb.net/shared/decks/german
    https://ankiweb.net/shared/decks/allemand
    Das Programm funktioniert gut, die Qualität hängt von den „Kartendecks“ ab. Bewertungen von Lernenden oder auch fließend Zweisprachigen wären interessant.

Kennt jemand andere kostenlose Programme?

Kommerzielle Software gibt es viel. Falls jemand mit irgendeinem Produkt Erfahrungen hat, bitte melden.
Mögliche Anbieter: http://www.rosettastone.de/, http://www.sprachenlernen24.de/, http://www.budenberg.de, die Schulbuchverlage,…

Handy-Apps

Hier gibt es eine große Auswahl in den App-Stores. Erfahrungsberichte willkommen!

Verständigungshilfen

Diese einfachen Wörterlisten sind als erste Hilfe zur Kommunikation zwischen Deutschen und Flüchtlingen gedacht. Eventuell kann man auch im Unterricht damit etwas anfangen.

Zeitungsabos

Ein Zeitungsabo für die Unterkunft liefert Lesestoff und hilft auch bei der Arbeitssuche.

Aichacher Zeitung: Asylsuchende lernen Deutsch mit der AZ

Sprachkurse und Tools im Internet

Viele weitere Links zu den verschiedensten Angeboten: Deutsch lernen im Internet

Tipps fürs Selbst-Studium

  • Musik mit deutschen Texten
    – zum Anhören auf dem Handy
    – mit Youtube Videos und Untertiteln
    – Texte auf lyrics-Seiten
  • Radio, TV auf Deutsch
  • Hörbücher, Hörspiele
  • DVDs mit Untertiteln

Kindergärten und Schulbesuch

Mehr hierzu unter Kindergarten und Schule

Professionelle Kurse

Kosten werden für Menschen im Asylverfahren normalerweise nicht erstattet. Eine Ausnahme sind berufsbezogene Deutschkurse die über das ESF-BAMF-Programm gefördert werden.
Mit den Gesetzesänderungen vom Oktober 2015 wurde für Asylbewerber im laufenden Verfahren, die eine „hohe Bleibeperspektive“ haben, ein Zugang zu Deutsch- und Integrationskursen geschaffen. Mehr dazu…
Über Berichte aus der Praxis würden wir uns freuen! Kontaktformular

Anbieter finden

Anbieter von Sprach- und Integrations-Kursen

Anbieter von Sprachkursen

Fortbildungen für Deutschlehrer

Was gibt es als Angebot zur Fortbildung für ehrenamtliche Deutschlehrer?

  • Die Lagfa bietet manchmal Fortbildungen an
    http://lagfa-bayern.de/
  • Das Goethe-Institut ermöglicht Ehrenamtlichen einen kostenlosen Grundlagenkurs „Deutsch als Fremdsprache“. Der Kurs kann nur auf Vermittlung von Partnerinstitutionen des Goethe-Instituts in Deutschland besucht werden.
    https://www.goethe.de/de/spr/flu.html
  • Ebenfalls vom Goethe-Institut gibt es kostenlose „Webinare“. Die Termine sind derzeit ausgebucht, aber nach Anmeldung kann jeder die Aufzeichnungen der vergangenen Seminare abrufen.
    https://www.goethe.de/de/spr/flu/esd.html
  • Eine kostenlose online-Fortbildung für Deutschlehrer kommt von der Firma SAP zusammen mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband. Anmeldung nötig.
    https://open.sap.com/courses/than1